SHOU SUGI BAN - japanische Technologie neu gedacht

Projektstart
14.11.2016

Projektende
31.10.2018

Projektstatus:
laufend

„Shou Sugi Ban“ ist eine alte japanische Technologie, um Holz länger haltbar zu machen. Dabei wird es durch umweltschonende Bearbeitung vor Verrottung, Pilzen, Fäulnis oder Insektenbefall geschützt. Ziel des Projektes ist es, dieses alte Wissen wieder aufzugreifen, in einen maschinellen Prozess zu überführen und gestalterisch an die Anforderungen der zeitgemäßen, europäischen Architektur anzupassen.

Projektpartner

Ing. Simon Eitzlmayr zur Website
Ing. Thomas Dickbauer zur Website
Poppe*Prehal Architekten ZT GmbH zur Website