Design Thinking for a Smart Innovation eco-system in Alpine Space

Länder der Projektpartner
Logo Interreg Alpine Space

Ziel des Projektes
Optimierte Strategien und Tools für die Innovationssteigerung bei Unternehmen durch Design Thinking (DT). Mit dieser Methode können sehr rasch konkrete Lösungen und neue Ideen entwickelt werden, da speziell der Anwender im Zentrum steht.

Hintergrund
Services für die Innovationssteigerung bei KMUs sind im Alpenraum fragmentiert und wenig an die territorialen Eigenschaften der Unternehmen angepasst. Daher ist es notwendig, durch neue Methoden wie Design Thinking eine kooperative Innovationslandschaft im Alpenraum zu etablieren. Gemeinsam mit Innovationsexperten und der Politik werden durch das Projekt DesAlps förderliche Rahmenbedingungen entwickelt, getestet und geschaffen, um KMUs nachhaltig zu stärken.

Fokusbranche: Sustainable Living

Highlights
• Virtuelles Trainingszentrum
• Design Thinking Workshops für Innovatoren
• Design Thinking Lab für KMUs
• Alpenraum-Netzwerk zur Innovationssteigerung mittels Design Thinking

Laufzeit: 36 Monate 01/11/2016 – 31/10/2019
Gesamtbudgetsumme: rund € 2.000.000
Konsortium: 10 Projektpartner aus 5 Ländern der EU (exklusive strategische Partner)
Förderschiene: Interreg Alpine Space

Projektpartner
Land/Projektpartner

IT - t2i - Technology Transfer and Innovation s. c. a r. l. - LEAD
IT - Padova Chamber of Commerce IT Metropolitan City of Turin
AT - Business Upper Austria (MHC + UC)
AT - Innovations- und Technologietransfer Salzburg GmbH
DE - Bwcon GmbH FR - Toulon Var Technologies
FR - Regional Agency for Innovation and SME Internationalisation – ARII PACA
SI - Chamber of Commerce and Industry of Slovenia
SI - Maribor Development Agency

 

>> zur offiziellen Website

Foto: Gabriel Gruber

Gabriel Gruber

Projektmanager

Schwerpunkt Tischler

Aufgaben: Firmen-Kooperationen und Qualifizierungsveranstaltungen

Mobil: +43 / 664 / 84 81 275
Tel.: +43 732 79810-5132
Foto: David Schönmayr, PhD

David Schönmayr, PhD

Projektmanagement

Schwerpunkt: Kreislaufwirtschaft

Mobil: +43 664 8186553
Tel.: +43 732 79810 5213