Die neue Dimension im Brandschutz

Treppe vor Fensterfront
Quelle: Fermacell

30.05.2016

Die Brandschutzplatte Fermacell Firepanel A1 ist die neue Dimension im Brandschutz für den Holz- und Trockenbau. Die innovative Weiterentwicklung der original Fermacell Gipsfaser-Platte entspricht der Brandverhaltensklasse A1 (nichtbrennbar) und bietet schlanke, leistungsfähige sowie wirtschaftliche Bauteile.

Die Brandschutzplatte Fermacell Firepanel A1 besteht im Wesentlichen aus Gips und Papierfasern, die in einem Recyclingverfahren aus Papier gewonnen werden. Die noch besseren Brandschutzeigenschaften für den Baustoff und das Bauteil werden durch die erweiterte Rezeptur und den Austausch eines bestimmten Anteils von Papierfasern durch nichtbrennbares Material möglich. Die natürlichen Rohstoffe werden gemischt und nach Zugabe von Wasser – ohne weitere Bindemittel – unter hohem Druck zu stabilen Platten gepresst, getrocknet, beidseitig oberflächenhydrophobiert und auf die benötigten Formate zugeschnitten. Durch Wasser reagiert der Gips, durchdringt und umhüllt die Fasern. Das bewirkt die hohe Stabilität und Nichtbrennbarkeit der höchsten europäischen Brandverhaltensklasse A1 nach EN 13501-1 . Aufgrund der Materialzusammensetzung ist die Fermacell Firepanel A1 eine Feuerschutz-, Bau- und Feuchtraumplatte zugleich, die beidseitig homogene Platteneigenschaften besitzt.

 

Anwendungsgebiete

Die Fermacell Firepanel A1 bietet für den Trockenbau und den Holzbau alle bekannten Eigenschaften der Fermacell Gipsfaser-Platte. Sie findet Anwendung im Innenbereich mit noch leistungsfähigeren Brandschutzeigenschaften für den Baustoff und das Bauteil.

 

Verarbeitung

Aufgrund der faserverstärkten homogenen Struktur lassen sich die Fermacell Firepanel A1 Gipsfaser-Platten problemlos be- und verarbeiten. Spezialwerkzeuge sind nicht erforderlich. Die Bearbeitung erfolgt mit herkömmlichen Holzbearbeitungsmaschinen.

 

Infos: www.fermacell.at