Joka präsentierte sich auf der Wohnen & Interieur

Messestand Joka Wohnen&Interieur frontal
Joka Messestand auf der Wohnen & Interieur in Wien
Messestand Joka Wohnen & Interieur Detail Bett
Joka Messestand auf der Wohnen & Interieur in Wien
Doppelliege Time
Die neue Doppelliege Time
Doppelliege Time in Schlaffunktion
Doppelliege Time mit Schlaffunktion
Gesamtportfolio Tosca
Neue Wohnserie Tosca Quellen: JOKA-WERKE

15.03.2016

JOKA präsentierte auf der Wohnen & Interieur von 5. bis 13. März 2016, Halle A, Stand 0212, die neuesten Modelle aus den Bereichen „Wohnen“ und „Schlafen“. Premiere feierte dabei die neue Doppelliege „Time“, die für ein zeitlos modernes Wohnzimmer genau die richtige Ergänzung ist.

Dabei besticht die Wohnliege nicht nur durch die einzigartige Optik, die durch die Integration von Sichtholzelementen im Armteil unterstrichen wird, sondern auch aufgrund des perfekten Liegekomforts. Dieser wird durch die JOKA Federkern-Polsterung sowohl in der Liegefläche als auch in der Rückenlehne sichergestellt. Profitieren kann man bei der Doppelliege auch von ihrer Wandelbarkeit: unterschiedliche Armteile und Möbelfüße in verschiedenen Varianten stehen zur Verfügung.

Neben den beiden Klassikern, der Boxspringbett-Serie „Noblesse“ und der Wohnserie „Delizia“, wurden außerdem die beiden Newcomer, die Betten-Serie „Arte“ und die Wohnserie „Tosca“ präsentiert. Dabei wird bei der Wohnserie „Tosca“ besonders auf den Sitzkomfort und die Optik Wert gelegt. Eine klare Formensprache sowie Elemente aus dem Designanspruch der 50er Jahre werden zu einer unverkennbaren Modellserie kombiniert, womit wieder ein neues Kapitel in der JOKA Produktgeschichte aufgeschlagen wird. JOKA setzt bei der Modellserie „Tosca“ auf bewusste Akzente durch die Sichtholz-Elemente, die entweder in Nuss, Eiche oder Buche gewählt werden können, wobei bei der Ausführung in Buche unterschiedliche Beiztöne wählbar sind und die Ausführungen in Nuss und Eiche in geölter oder lackierter Ausführung zur Verfügung stehen.

Die Bettenserie „Arte“ hingegen überzeugt durch das weiche Kopfhaupt, das aus losen Kissen mit wahlweise waschbaren Überzügen besteht. Dieses Boxspringbett besticht außerdem durch seine „Leichtfüßigkeit“, die formschönen Fußvarianten können entweder in Nuss, Eiche oder Buche gewählt werden. Wie bei JOKA üblich, steht das Innenleben des Boxspring-Unterbettes in Federkern, Tonnentaschenfederkern oder FlexiNet® zur Verfügung und kann so mit der ausgewählten Matratze perfekt abgestimmt werden. Durch das FlexiNet®-System, das aus handverflochtenen Kaltschaumstegen hergestellt wird, kann das Boxspringbett als metallfreie Variante gewählt werden. Zusätzlich ist „Arte“ als klassisches Bett mit integriertem Lattenrost und Stauraum erhältlich.

Außerdem verkündete JOKA eine besondere Neuheit auf der Messe: Der JOKA Schauraum in Wien auf der Mariahilfer Straße wird mit Mitte April 2016 aufgelassen, um in einen neuen Schauraum am Stubenring 12 zu übersiedeln. Damit geht JOKA den nächsten konsequenten Schritt zur Pflege der Marke und will im neuen Flagshipstore am Stubenring das Können von JOKA in puncto Tradition, Qualität und Design „made in Austria“ unter Beweis stellen.

 

Firmeninfo:
Das Matratzen-, Betten- und Polstermöbelprogramm aus dem Hause JOKA zeichnet sich durch den konsequenten Anspruch an Funktion, Qualität und Design aus. Das 1921 gegründete Familienunternehmen produziert nach wie vor ausschließlich in Österreich und kann nicht nur deshalb besonders schnell und flexibel auf Kundenwünsche eingehen. Hohe handwerkliche Qualität und umfangreiches Know-how bilden hierfür die perfekte Grundlage.

Ziel von JOKA ist es, durch den Einsatz von besten Materialien in Kombination mit ansprechendem Design und höchster handwerklicher Qualität Produkte zum Wohlfühlen zu schaffen, ganz nach dem JOKA-Motto: „Wohnen mit Charme.“