LignoLoc® Holznägel in der Brettsperrholz-Produktion

Das Bild zeigt den LignoLoc®-HEAD mit dem Highload-Magazin. Er wurde speziell für die stationäre Verarbeitung der Holznägel in Multifunktionsbrücken konzipiert. Aktuell ist eine Anbindung zu Anlagen der Hersteller Weinmann und Technowood möglich. Copyright: BECK Fastener Group
Holznägel
Copyright: BECK Fastener Group

11.12.2017

LignoLoc® kann als Hilfsmittel bei der Brettsperrholz-Produktion eingesetzt werden. Genauso schnell verarbeitet wie Aluminiumnägel, verspricht der neue ökologische Nagel optische, thermische und wirtschaftliche Vorteile.

In Österreich, Deutschland und der Schweiz werden die LignoLoc® Holznägel bereits erfolgreich als Alternative zu Aluminiumnägeln in der CLT-Produktion eingesetzt. Während des Klebeprozesses in der Vakuumpresse werden damit die Lagen vor dem Verrutschen und die Vakuumfolie vor Beschädigungen durch herausstehende Nägel geschützt.

Optischer und Thermischer Vorteil
Der Optik der CLT-Sichtlage wird besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Anders als Metallnägel fügen sich LignoLoc® Holznägel harmonisch in das Gesamtbild ein. Die Materialgleichheit hat aber auch thermische Vorteile – die Holznägel bilden keine Wärmebrücken.

Nageln statt Dübeln
Bei der klebstofffreien Herstellung von Brettsperrholz werden die Brett- Lagen bis zur Sicherung mit großen Dübeln durch kleine Holzdübel fixiert. Traditionell werden hierfür die kleinen Dübel in vorgebohrte Löcher gesteckt. Durch das direkte Einschießen von LignoLoc® Holznägeln ohne Vorbohren kann hier die Produktionszeit enorm reduziert werden.

www.beck-lignoloc.com