m-haus begeistert Hotelier in Kirchschlag

v.l.n.r Architekt DI Wolfgang Wimmer, Hotelier Kurt Raml und Bernhard Mittermayr Eigentümer von m-haus beraten den letzten Bauabschnitt
Architekt DI Wolfgang Wimmer, Hotelier Kurt Raml und Bernhard Mittermayr Eigentümer von m-haus freuen sich über die gelungene Aufstockung.
Architekt DI Wolfgang Wimmer, Hotelier Kurt Raml und Bernhard Mittermayr Eigentümer von m-haus stehen kurz vor der Eröffnung der neuen Seminar- und Zimmerebene im Dezember 2016.
Außenaufnahme während der aktuellen Fertigstellungsarbeiten
Außenaufnahme vor der Baumaßnahme
Visualisierung des Architekten für die Gemeinde Fotos: m-haus

17.11.2016

Seminarhotel Alpenblick in Kirchschlag vertraut auf oberösterreichisches Traditionsunternehmen m-haus und lässt Hotelaufstockung in Holzbauweise fertigen.

Das Know-How aus dem Bau von Passiv- und Niedrigstenergiehäusern setzt m-haus bereits seit mehreren Jahren erfolgreich im Objektbau ein. Nun entsteht an der Kirchschlager Orteinfahrt ein neues Wahrzeichen: m-haus baut außergewöhnliche Hotelaufstockung für das Seminarhotel Alpenblick. Auf Erfolgskurs mit Holz!

Das Familienunternehmen m-haus realisiert bereits in dritter Generation erfolgreich Bauprojekte in Holzbauweise. Heuer wurde es für Hotelier Kurt Raml, Inhaber des Seminarhotel Alpenblick in Kirchschlag, Zeit für bauliche Erweiterung: m-haus.commercials stellte sich als verlässlicher und kompetenter Partner bei Konzeptionierung, Planung, behördlicher Genehmigung und Errichtung dieses Vorhabens heraus.

„Die Entscheidung für die Holzbauweise und für m-haus fiel mir nicht schwer, von Raumplanung und Design bis hin zur Produktion und Montage bin ich überzeugt von der Arbeitsqualität von m-haus“, so Hotelier Kurt Raml. 14 neue Zimmer im 2. Obergeschoss und ein Seminarraum mit 200m2 im 3. Obergeschoss bieten ab 2017 dank m-haus die Möglichkeit für mehr Raum, mehr Ausblick und mehr Gäste! Die bestehenden Zimmer im Altbau wurden zur Freude von Chefin Michaela Raml generalsaniert und auch die Restaurantküche erstrahlt in neuem Glanz. Ein Lift bietet barrierefreien Zugang zum Seminarraum. Neben Energieeffizienz und Nachhaltigkeit wurde auf Holzoberflächen in den Seminarräumen Wert gelegt, da sie für beruhigende Atmosphäre und ein natürliches Raumklima sorgen. Große Fensterflächen bringen optimale Belichtungsverhältnisse. Die modernen Zimmer mit frischem Einrichtungsdesign und großzügigen Ablagen sind ideal für den Seminargast. Zukünftig hat Raml für sein Publikum noch mehr entspannende Atmosphäre und traumhafte Aussicht in Ruhelage zu bieten.

Holzbauarchitektur
Architekt Wolfgang Wimmer aus Linz plante im Auftrag des Generalübernehmers m-haus die Architektur der Aufstockung. Perfekte, durch Drohnenflüge unterstützte Visualisierungen und Aufnahmen der Bestandsbauten mit digitalen Messmethoden machten es der Gemeinde Kirschschlag einfach, das Bauvorhaben zu unterstützen. Der Architekt wählte für die Baumaßnahme eine neue Formensprache, die nicht nur wirken, sondern auch Nutzen stiften sollte. Der Holzvorhang im Seminarbereich zeigt auch Vorbeifahrenden, dass die Nutzung des obersten Geschosses eine andere ist als die der Zimmergeschosse darunter. Der Lärchenvorhang ist gleichzeitig Sonnenschutz und Absturzsicherung für den umlaufenden Wartungsbalkon. Das neue Zimmergeschoss bekommt ein Holzkleid mit grauem Vorwitterungsanstrich. Die vorspringenden Lisenen gliedern das Gebäude höhenmäßig und überbrücken die Schnittstelle zum Alten. Die gesamte Holzfassade ist wartungsfrei.

„Der unschlagbare Vorteil der Holzbauweise für Aufstockungen ist, dass das Bestandsgebäude nicht mit unnötigem Gewicht belastet wird“, weiß Bernhard Mittermayr, Geschäftsführer von m-haus. Die neuen Möglichkeiten aufgrund der Gesetzesnovelle der OIB 2 wurden bei diesem Holzbau voll ausgeschöpft bzw. machten ihn in dieser Form erst möglich.

Energieeffizienter Objektbau für das eigene Unternehmen
2013 wurde die m-haus.zimmerei direkt an der Rohrbacher Bundesstraße eröffnet, nachdem der alte Standort im Zentrum von Walding nach 75 Jahren ausgedient hatte. Der nachhaltige Firmenneubau in Passivhausstandard zeigt die Vielfalt des modernen Holzbaus und umfasst Produktion, Lager und Büro mit Schau- und Veranstaltungsfläche.

Ob mehrgeschoßiges Bürogebäude, Produktionshalle, Ausstellungsraum, Arztpraxis oder Lokalität für Gastronomie oder Hotellerie, m-haus ermittelt gemeinsam mit dem Auftraggeber den Bedarf, konzeptioniert, plant und errichtet das Bauvorhaben.

m-haus als Bauträger mit besonderen Ansprüchen
m-haus tritt seit heuer auch als Bauträger auf und wird zukünftig Reihen- und Doppelhaussiedlungen planen, ausführen und zum Kauf anbieten. Der natürliche Baustoff Holz aus der Region soll schon bald einem breiteren Publikum zur Verfügung stehen. Große Bauprojekte in Holzbauweise, bei denen alles aus einer Hand ausgeführt wird, gehören für Geschäftsführer Bernhard Mittermayr schon jetzt zum Alltag. Anspruchsvolle Architektur und Verwendung ökologisch einwandfreier Baustoffe für Behaglichkeit und Raumqualität sind für m-haus unabdingbar.

 

www.m-haus.at