Optimale Ausbildung für Leimmeister...

Gruppenfoto im Freien
© HFA

03.02.2017

62 TeilnehmerInnen fanden sich beim diesjährigen Leimmeisterkurs in der Woche vom 23. bis 27.

Januar an der Holzforschung Austria in Wien ein. Das bewährte Programm vermittelt theoretische

und praktische Grundkenntnisse zur Herstellung verklebter Bauteile aus Holz.

Der Leimmeisterkurs liefert Mitarbeitern von Holzleimbaubetrieben das optimale Grundwissen für den Arbeitsalltag bei der Produktion von verklebten Holzbauprodukten. Normative Grundlagen und praktische Teile sind dabei optimal miteinander verschränkt und reichen von den Grundlagen des Werkstoffes Holz über die Festigkeitssortierung bis hin zur Produktprüfung am verklebten Produkt.

Strukturiert wird von den Vortragenden auf technische Inhalte wie Schnittholztrocknung, Sortierung, Leistungs- und Herstellungsanforderungen sowie der CE-Zertifizierung nach der europäischen Bauproduktenverordnung eingegangen. Auch die Anforderungen der werkseigenen Produktionskontrolle werden im Detail erläutert und die vorgeschriebenen Prüfungen im Labor der Holzforschung Austria gemeinsam mit den TeilnehmerInnen durchgeführt.

Seit 1995 wird das Erfolgsmodell Leimmeisterkurs jetzt schon von der Holzforschung Austria durchgeführt. Im 22. Jahr seines Bestehens sind bereits über 800 LeimmeisterInnen aus den unterschiedlichen europäischen Ländern aus dem erfolgreichen HFA-Lehrgang hervorgegangen. Die Holzforschung Austria leistet mit diesem Weiterbildungsangebot für technische Mitarbeiter der Produktions- und Holzbaubetriebe einen wesentlichen Beitrag zur hohen Qualität der Holzprodukte bzw. des Holzbaus.