Wertschätzung für nostalgische Modernität im Holzbau

Strandbad in Wallhausen, die Gebäudehülle von Dach und Fassade ist mit einheimischen Holzschindeln aus Eiche verkleidet
Zugstation in London; Architektur ist angelehnt an ein 300 Meter langes Schiff; Luftaufnahme mit urbanem Hintergrund
hochmoderner Holzbau mit einer einzigartigen Architektur; Dachtragwerk aus Satteldachträgern
Fotos: WIEHAG GmbH

23.11.2015

Dass moderne Hightech-Holzbauten öffentlich Wertschätzung finden, zeigen die internationalen Auszeichnungen durch die Holzbaupreise. Drei weitere Preise wurden 2015 an WIEHAG verliehen.

Das Strandbad in Wallhausen/Deutschland zeichnet sich durch seine außergewöhnliche, markante Charakteristik aus. Für die Konstruktion und den Bau der Holztragkonstruktion erhielt WIEHAG den „Holzbaupreis Baden-Württemberg 2015“ vom Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz. Die Besonderheit an diesem Bauobjekt ist die Architektur von Biehler-Weith Associated. Die ästhetische Wirkung eines Holzbaus ist hier im Innen und Außen sichtbar. Sie besticht zum Einen durch die moderne Klarheit des Gebäudes auf einer schwebend wirkenden Bodenplatte. Zugleich ist die moderne Ästhetik gepaart mit einer Orientierung an historischen Pfahlbauten mit Bootshauscharakter. Die komplette Gebäudehülle von Dach und Fassade ist mit einheimischen Holzschindeln aus Eiche verkleidet. Die auf die Konstruktion abgestimmten Fassaden- und Dachmaterialien fügen sich ökologisch und nachhaltig in das angrenzende Naturschutzgebiet ein.

 

Mit seiner Bootsform schließt es an die ortstypischen Pfahlbauten und Bootshäuser im Uferbereich um den Bodensee an Eine ebenso nostalgische Wirkung zeigt sich in der beeindruckenden Architektur der renommierten Crossrail Station im Londoner Stadtteil Canary Wharf. Für die vielfach beachtete Bahnstation mit der Dachform eines 300 Meter langen Schiffes (Architekt Foster + Partners) erhielt WIEHAG im Oktober 2015 den „Structural Timber Award“ in der Kategorie „Best Retail Project“ für die Planung, Statik und Ausführung der Holzgitterstruktur aus Brettschichtholz. Auch die Londoner schätzen die hochqualitativen Holztragwerke aus dem Innviertel.

 

Als Spezialist für nationale und internationale Hallenbauten holte sich WIEHAG eine weitere deutsche Auszeichnung mit dem „Holzbaupreis Hessen 2015“ für die Sporthalle in Seeheim-Jugendheim. Wiederum ein hochmoderner Holzbau mit einer einzigartigen Architektur. „Wir haben das Dachtragwerk aus Satteldachträgern konstruiert und mit einem rund umlaufenden Dachabschluss mit schräg gestellten Douglasien-Rundstützen montiert“, erklärt Projektleiter Herbert Aigner. Auch an diesem Bauobjekt kommt die faszinierende Ästhetik von Holz – ermöglicht durch die hochmoderne CNC-Produktion im Ingenieurholzbau – richtig zur Geltung.

 

www.wiehag.com