ENTER-transfer goes South – Erfolgreiches Projektmeeting in Dubrovnik

30.06.2018

Auch beim Projekttreffen in Dubrovnik Ende Juni hat MHC-Projektmanagerin Hannah Politor gemeinsam mit Nicole Kurz vom Netzwerk Humanressourcen (NHR) und den anderen Projektpartnern daran gearbeitet, wie man Unternehmensübergaben gut unterstützen kann.

Vom Modell in die Praxis
Eine gute theoretische Grundlage erleichtert die Umsetzung praktischer Ideen. Daher wurde gemeinsam die Entwicklung eines Modells zur Unterstützung von Betriebsnachfolgen in Zentraleuropa vertieft.
Bekanntlich führen bei einer Betriebsübergabe viele Wege zum Erfolg. Es muss nicht immer die innerfamiliäre Nachfolge sein, sondern auch verdiente Mitarbeiter/innen oder ein externer Manager können den Bestand des Betriebes garantieren. Im ENTER-transfer-Modell werden deshalb auch unterschiedliche Pfade beschrieben, für die das Projekt Unterstützungsmaßnahmen entwickeln wird.

Die nächsten Schritte
Nach Fertigstellung des vorläufigen Modells werden noch in diesem Jahr erste Pilot Actions in allen Partnerländern stattfinden. Der Möbel- und Holzbau-Cluster (MHC) sowie das Netzwerk Humanressourcen (NHR) der oö. Standortagentur Business Upper Austria werden sich hierbei mit unterstützenden Begleitmaßnahmen für die Machtübergabe im Betrieb befassen. Die Erfahrungen daraus fließen in das endgültige Modell ein, das als Basis für ein internationales Matchmaking Portal und eine Toolbox für die Betriebsnachfolge dienen wird.
Zudem wird Anfang 2019 eine hochkarätig besetzte internationale Konferenz zum Thema an der Wirtschaftsuniversität Bratislava stattfinden.

Mehr zum Projekt können Sie hier nachlesen: https://www.m-h-c.at/kooperationen/nationale-und-internationale-projekte/detail/news/enter-transfer/