Newsletter No. 5

ENTER-Transfer

Interreg Central Europe ENTER-transfer

28.05.2020

Nach wenigen Wochen möchten wir Sie erneut über die neuesten Entwicklungen im Projekt ENTER-transfer informieren. In diesem Newsletter möchten wir Sie über eine weitere Reihe von Ergebnissen informieren, die wir für Sie entwickelt haben und die schon jetzt zur Anwendung kommen! Wir hoffen, dass die Ergebnisse für Sie hilfreich sind und wünschen Ihnen viel Spaß bei der Anwendung!

                                                                                      Peter Markovič, Projektkoordinator

Worum geht es bei ENTER-Transfer?

Das Projekt ENTER-transfer bringt Eigentümer von Familienunternehmen und deren Nachkommen, JungunternehmerInnen, Behörden und unternehmensfördernde Einrichtungen wie Wirtschaftskammern, aber auch WissenschaftsvertreterInnen zusammen, mit dem Ziel, in den teilnehmenden Projektländern (Österreich, Kroatien, Tschechien, Slowakei und Polen) günstige Bedingungen für die Unternehmensnachfolge von Familienunternehmen zu schaffen.


Warum ist das Thema Unternehmensnachfolge wichtig?

Entgegen mancher persönlichen Einschätzungen, sind auch UnternehmenseigentümerInnen dem Alterungsprozesss leider nicht gefeit. Viele von ihnen vernachlässigen die Frage der Unternehmensnachfolge oder vertagen dieses Problem auf einen späteren Zeitpunkt, ohne sich der möglichen Folgen für ihr Unternehmen bewusst zu sein. Wie wichtig es ist eine/n geeignete/n NachfolgerIn zu finden ist leider immer wieder sichtbar, wenn gut funktionierende Unternehmen schließen müssen, da der Generationenwechsel einfach nicht mitgedacht wurde. Darüber hinaus mangelt es vielen Eigentümern von Familienunternehmen an den notwendigen Managementfähigkeiten und -kompetenzen, die für die Initiierung und erfolgreiche Durchführung der Unternehmensübergabe erforderlich sind.


Was ist seit dem letzten Newsletter passiert?

Vor einigen Wochen haben wir den Newsletter Nr. 4 veröffentlicht, in dem wir Sie über die Enterprise Transfer Plattform informiert haben, eine Plattform für Unternehmen, um einen Nachfolger für ihr Unternehmen zu finden, oder umgekehrt, für Nachfolger, um ihr zukünftiges Unternehmen zu finden. Wir haben auch Ausbildungsaktivitäten im Bereich der Unternehmensnachfolge in den Projektländern erwähnt. Diese Ergebnisse sollen die transnationale Unternehmensnachfolge vereinfachen und den Zugang zu ausländischen Märkten erleichtern.

In diesem Newsletter informieren wir Sie weiter über ein Tool, das wir entwickelt haben, um die Unternehmensnachfolge in Ihrem eigenen Unternehmen zu erleichtern und den Nachfolgeprozess erfolgreich abzuschließen: die Toolbox für die Unternehmensnachfolge. In Kürze werden wir auch ein weiteres von uns entwickeltes Ergebnis erwähnen: Regionale Nachfolgestrategien, die die Grundlage für die transnationale Unternehmensnachfolgestrategie bilden.


Toolbox für die Unternehmensnachfolge

Die Toolbox ist eines der wichtigsten Ergebnisse unseres Projekts. Es handelt sich um eine webbasierte Anwendung, die die Unternehmensnachfolge in Familienunternehmen unterstützen soll. Sie lenkt die Aufmerksamkeit des Unternehmensinhabers auf Schlüsselaspekte des Unternehmensnachfolgeprozesses und ermöglicht ihm die Bewertung spezifischer Bereiche im Zusammenhang mit der Nachfolge.

Die Toolbox bietet vier Arten der Unternehmensnachfolge (innerhalb der Familie, innerhalb des Unternehmens, zum Verkauf an den Investor und zur gezielten Liquidation des Unternehmens), und der Unternehmensnachfolgeprozess wird in vier aufeinanderfolgenden Phasen bewertet: Informativ, analytisch, konzeptionell und Umsetzung. In jeder dieser Phasen beantwortet der Geschäftsinhaber schrittweise Fragen, die mit dem Prozess in dieser Phase zusammenhängen. Die Fragen wurden auf der Grundlage unserer bisherigen Forschung und Expertise sorgfältig ausgewählt.

Gleichzeitig hat der Geschäftsinhaber die Möglichkeit, andere Schlüsselakteure zur Bewerbung einzuladen - z. B. Familienmitglieder, potenzielle Nachfolger, Beratungsunternehmen, Anwälte oder jede andere Person, die der Geschäftsinhaber gerne mehr über seine Meinung erfahren möchte.

Die Ergebnisse (Vergleich der Antworten) werden als Karte dargestellt, die die Bewertungen aller eingeladenen Nutzer in einer Grafik darstellt. Der Firmeninhaber kann alle Fragen leicht vergleichen und feststellen, welche Probleme gelöst werden müssen. Die Principal Component Analysis dient dazu, die allgemeine Übereinstimmung oder Differenz zwischen den Bewertungen festzustellen.

Der Eigentümer (wie auch die anderen Beteiligten) können die Antworten vor- und zurückverfolgen und die Bewertungen entsprechend der Entwicklung der Situation im Unternehmen anpassen. Sobald alle Fragen geklärt sind, ist das Unternehmen auf eine reibungslose Übergabe vorbereitet.

Sie finden die Toolbox, die bereits in Betrieb ist, unter toolbox.entertransfer.com. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie die Website besuchen, die Registrierung durchführen und die Toolbox ausprobieren würden!

Wir haben auch ein kurzes Anleitungsvideo über dieses Tool vorbereitet, das Sie unter diesem YouTube-Link finden können: https://youtu.be/5nSVc7ZHwxQ.


Regionale Strategien und transnationale Strategie für die Unternehmensnachfolge

Das Projekt hat 5 regionale Strategien entwickelt, die entsprechend der Situation und den Bedürfnissen in den Partnerregionen entwickelt wurden, um eine gesetzgebende, unterstützende und koordinierende Grundlage für die Einführung oder Verbesserung des Unternehmensnachfolgekonzepts durch die regionalen Behörden zu schaffen. Die regionalen Strategien werden eine gründliche Anleitung für öffentliche Behörden und zugehörige Einrichtungen zur Erleichterung und Aufrechterhaltung des Prozesses der Unternehmensübergabe bieten.

Die transnationale Strategie, wurde in englischer Sprache ausgearbeitet und auf Grundlage der fünf regionalen Strategien entwickelt, um politischen Entscheidungsträgern und anderen relevanten Interessengruppen eine detaillierte Anleitung für die Verfahrensschritte zu bieten, die für die Einführung und/oder Weiterentwicklung des auf transnationaler Ebene anwendbaren Unternehmensnachfolgekonzepts erforderlich sind.

Die Strategien wurden in englischer Sprache und in der jeweiligen Landessprache entwickelt. Sie stehen zum Download zur Verfügung unter www.entertransfer.com/download.


Zukünftige Aktivitäten

Unser Projekt soll bis Ende Mai 2020 abgeschlossen sein. Das bedeutet, dass wir hart daran arbeiten, alle geplanten Ergebnisse rechtzeitig zu liefern.

Nach Abschluss des Projekts werden Interessenvertreter und interessierte Personen in einem letzten Newsletter über alle Projektergebnisse informiert. Darüber hinaus arbeiten wir an der Vorbereitung einer Online-Videothek, die mit interessanten Videos zum Thema Unternehmensnachfolge und Anleitungen zur Nutzung der digitalen Projektergebnisse gefüllt werden soll.

Unsere besten Wünsche und viel Glück!

 

Kontakt:

Mr. Peter Markovič
Email: peter.markovic@euba.sk
Project website: www.interreg-central.eu/ENTER-transfer


Foto: DI Laura Smith

DI Laura Smith

Projektmanagerin
Mobil: +43 664 8481315
Tel.: +43 732 79810-5139

Folgen Sie uns auch auf: