StartseiteNews & Presse

News & Presse

Als Service für Journalistinnen und Journalisten bieten wir auf dieser Seite alle Medienaussendungen und Unterlagen zu Medienkonferenzen von Business Upper Austria. Wenn Sie Fragen zu den Informationen haben oder spezielle Auskünfte benötigen, wenden Sie sich bitte an die Abteilung Unternehmenskommunikation.

 

Gruppenfoto: Ing. Stefan Mayer, (Landesinnungsmeister-Stellvertreter Bau OÖ), Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner, Harald Kopececk, MBA (Leiter der Bauakademie), Erich Gaffal (Manager Möbel- und Holzbau-Cluster)
v.l.: Ing. Stefan Mayer, (Landesinnungsmeister-Stellvertreter Bau OÖ), Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner, Harald Kopececk, MBA (Leiter der Bauakademie), Erich Gaffal (Manager Möbel- und Holzbau-Cluster) © BAUAkademie BWZ OÖ/Johann Stadler

1. OÖ Bau-Symposium: Bauwirtschaft blickt in digitale Zukunft

22.09.2021

Ob Holz oder Ziegel, vom Planen bis zum Betreiben – die Digitalisierung kennt in der Bauwirtschaft keine Grenzen. Über alle Gewerke und Phasen hinweg bietet sie daher enorme Chancen. Diese wurden von den 100 Teilnehmer*innen des 1. OÖ Bau-Symposiums am Donnerstag, 16. September, in der BAUAkademie BWZ OÖ Steyregg mit 16 Expert*innen ausgelotet – sowohl aus der Perspektive der Auftraggeber als auch der Auftragnehmer.


2 Herren sitzend auf großer Couch
Die Veranstalter der möbel austria und küchenwohntrends: v. l.: Erich Gaffal, Möbel- und Holzbau-Cluster der oö. Standortagentur Business Upper Austria; Michael Rambach, trendfairs GmbH © trendfairs GmbH

möbel austria und küchenwohntrends 2021: Fachmessen und Wissensforum vereint

14.09.2021

Nach dem erfolgreichen virtuellen Messeauftakt im Mai finden vom 6. bis 8. Oktober die Fachevents „möbel austria“ und „küchenwohntrends“ live am Salzburger Messegelände statt. „Die Vorbereitungen sind weitgehend abgeschlossen, der Buchungsstand ist hervorragend“, freuen sich die Veranstalter. Die bereits etablierten „Podium Events“ sind auch heuer mit hochkarätigen Referenten und Topthemen besetzt. Auf kaum einem anderen Business-Event sind gute Geschäfte so eng verzahnt mit konzertiertem Wissenstransfer.


v.l.: Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner, Mag.a Doris Hummer, Präsidentin Wirtschaftskammer OÖ, Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer, Dr. Johann Kalliauer, Präsident Arbeitskammer OÖ, DI Dr. Joachim Haindl-Grutsch, Geschäftsführer Industriellenvereinigung OÖ, und DI (FH) Werner Pamminger, Geschäftsführer Business Upper Austria. © Land OÖ/ Max Mayrhofer
v.l.: Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner, Mag.a Doris Hummer, Präsidentin Wirtschaftskammer OÖ, Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer, Dr. Johann Kalliauer, Präsident Arbeitskammer OÖ, DI Dr. Joachim Haindl-Grutsch, Geschäftsführer Industriellenvereinigung OÖ, und DI (FH) Werner Pamminger, Geschäftsführer Business Upper Austria. © Land OÖ/ Max Mayrhofer

Erfolgsfaktor für regionale Wirtschaftspolitik

31.08.2021

Gegründet 1991 aus den Nachwehen der Verstaatlichten-Krise heraus und in Zeiten hoher Arbeitslosigkeit sollte die Technologie- und Marketinggesellschaft (TMG) als Anlaufstelle für Unternehmen Betriebsansiedlungen vorantreiben und neue Technologien fördern. „Heute ist aus dem ‚Start-up‘ TMG die oö. Standortagentur Business Upper Austria geworden, die mit ihren Beteiligungen zentraler Knotenpunkt im Innovationsnetzwerk des Standorts Oberösterreich ist. Die Kernaufgaben sind geblieben, aber die großen Herausforderungen wie Klimawandel, Strukturwandel, Demografie und die digitale Transformation verlangen mehr denn je die Rolle eines Innovationsmotors, der die Unternehmen am Standort umfassend unterstützt“, erklären Landeshauptmann Thomas Stelzer und Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner anlässlich des 30-jährigen Bestehens der oö. Standortagentur Business Upper Austria.
 


v.l.: Wirtschafts- und Raumordnungs-Landesrat Markus Achleitner, Dipl.-Ing. Ernst Spitzbart, Geschäftsführer UPM Kymmene Austria GmbH, DI (FH) Sabrina Schubert, MSc, BIM-Managerin, DELTA, und DI Dominik Schmedemann, NETZ & PLAN LeitungsdokumentationsgmbH. Land OÖ/Lisa Schaffner
v.l.: Wirtschafts- und Raumordnungs-Landesrat Markus Achleitner, Dipl.-Ing. Ernst Spitzbart, Geschäftsführer UPM Kymmene Austria GmbH, DI (FH) Sabrina Schubert, MSc, BIM-Managerin, DELTA, und DI Dominik Schmedemann, NETZ & PLAN LeitungsdokumentationsgmbH. ©Land OÖ/Lisa Schaffner

Mit Digitalen Zwillingen Bodenverbrauch eindämmen

Aktive Leerstandsbelebung am Beispiel Papierfabrik Steyrermühl

25.08.2021

Flächeninanspruchnahme und Zersiedelung gehören zu den drängendsten Problemen der Gegenwart. Für den Flächenschutz in Oberösterreich setzt das Land OÖ mit der neuen OÖ. Raumordnungsstrategie und dem neuen OÖ. Raumordnungsgesetz Impulse zur Orts- und Stadtkernbelebung und zur Nutzung von Leerständen und Brachflächen. „In unserer Raumordnungsstrategie #upperREGION2030 haben wir festgelegt, die Entwicklung nach innen anstatt nach außen durch die Aktivierung von Baulandreserven, Leerständen und Brachflächen zu fördern. Bevor für Betriebsansiedlungen oder -erweiterungen Flächen neu gewidmet werden, sollen vorhandene leerstehende Gebäude oder brachliegende Flächen genutzt werden, um den Bodenverbrauch einzudämmen“, erklärt Wirtschafts- und Raumordnungs-Landesrat Markus Achleitner.


Christof Pohn, Produkt- und Innovationsmanager Eternit © Hannah Husar
Christof Pohn, Produkt- und Innovationsmanager Eternit © Hannah Husar

Die Zukunft des Dachs: Prozesse und Werkzeuge neu denken

17.06.2021

Flächenversiegelung, Fachkräftemangel und die nachhaltige Rohstoffnutzung werden die Bauwirtschaft auch in Zukunft beschäftigen – und die Neugestaltung von handwerklichen Prozessen unumgänglich machen. Das betrifft auch Dachkonstruktionen und Dacheindeckungen. Im Rahmen des Talks „Advanced Sustainable Architecture: Das Dach“ haben Prof. Johannes Braumann und Christof Pohn, Produkt- und Innovationsmanager bei Eternit, Einblicke und Impulse zu dem Thema gegeben.


Alpinschule Innsbruck © Christian Flatscher
Alpinschule Innsbruck © Christian Flatscher

Nachhaltiger Holzbau: Fassaden mit Mehrwert

17.06.2021

Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance. Dass die Fassade eines Gebäudes aber weit mehr ist als nur hübsche Hülle, beweist zeitgemäße Architektur durch den Einsatz von Holz im Fassadenbau. Mit dem Fokus auf nachhaltige und zukunftsorientierte Architektur haben Patrick Lüth von Snøhetta Austria und Michael Palfi von SIHGA im Rahmen des Talks „Advanced Sustainable Architecture: Die Fassade“ Einblicke in ihre Arbeit gegeben.


LIT Open Innovation Center © Business Upper Austria
LIT Open Innovation Center © Business Upper Austria

Heimspiel in Linz: Holzbau.Architektur.Tag demonstrierte Holzbaukompetenz der oö. Landeshauptstadt

16.06.2021

Nachdem die Holzbau.Architektur.Reise nach Vorarlberg coronabedingt mehrmals verschoben und schließlich abgesagt werden musste, hat der Möbel- und Holzbau-Cluster die aktuellen Lockerungen genützt, um am 11. Juni einen Tag im Zeichen der Holzbau-Architektur in Linz zu verbringen. Die 18 Teilnehmer*innen aus den Bereichen Architektur, Holzbau und Bauamt erkundeten die Holzbauten der Stahlstadt und ließen sich von den besichtigten Objekten inspirieren.


MHC ist Teil des Digital Innovation Hubs INNOVATE

Hub informiert, unterstützt und begleitet Betriebe aus Land-, Holz-, Forst- und Energiewirtschaft

02.06.2021

In der Digitalisierung steckt großes Potenzial für die Zukunft österreichischer Unternehmen. Als Teil des Digital Innovation Hubs INNOVATE unterstützt der Möbel- und Holzbau-Cluster gemeinsam mit anderen Digitalisierungs-, Innovations- und Branchenexpert*innen Betriebe aus der Land-, Holz-, Forst- und Energiewirtschaft auf ihrem Weg in die digitale Zukunft. INNOVATE informiert über neue Technologien, unterstützt bei der Qualifizierung und begleitet bei der Umsetzung konkreter Ideen.


Schüler arbeitet an einem Werkstück
Beim Lehrlingstag in der GRAND GARAGE will man Lehrlingen digitale Technologien begreifbar machen © GRAND GARAGE

Digital Natives abholen, wo sie stehen

Lehrlingstag von Möbel- und Holzbau-Cluster und GRAND GARAGE vermittelt „Hand- & Hirnwerk“.

02.06.2021

Junge Menschen wachsen heute mit Smartphone, Tablet und Co auf. Sie bewegen sich ohne Scheu im virtuellen Raum und kennen Verfahren wie 3D-Druck. Am Lehrlingstag – einem Kooperationsprojekt des Möbel- und Holzbau-Clusters (MHC) mit der GRAND GARAGE – können Jugendliche diese Technologien kennenlernen und ausprobieren. „Es gilt, sie dort abzuholen, wo sich diese Digital Natives sowieso schon bewegen“, sagen die Projektmanager Gabriel Gruber und Stephan Hölzl.


© AdobeStock/BillionPhotos
© AdobeStock/BillionPhotos

Österreich-Special in der WirtschaftsWoche

Buchen Sie jetzt Ihren vergünstigten Beitrag!

31.05.2021

Am 5. November erscheint ein Österreich-Special in der deutschen WirtschaftsWoche. Ein Fokusthema ist dabei Kreislaufwirtschaft mit Best Practice Beispielen aus Oberösterreich. Wie gestalten die heimischen Unternehmen der unterschiedlichen Branchen den Pfad Richtung Kreislaufwirtschaft? An welchen Innovationen wird aktuell geforscht? Diesen und weiteren Fragen widmet sich der Themenschwerpunkt.


169 Einträge | 17 Seiten