BECK RoofLoc® SCRAIL® System erhält allgemeine Bauartgenehmigung

Handwerker mit blauem Helm steht auf einem Dach und hat eine Bohrmaschine in der Hand
BECK Fastener Group RoofLoc SCRAIL System

24.01.2019

Seit August 2018 ist das RoofLoc® SCRAIL® System der BECK Fastener Group unter der allgemeinen Bauartgenehmigung Nr. Z-14.4-818 geregelt. Mit dem System werden Dächer und Fassaden aus Trapezblechen pneumatisch doppelt so schnell installiert als mit herkömmlichen Blechschrauben.

Das RoofLoc® SCRAIL® System wird speziell für Metall-zu-Holz-Verbindungen im Dach- und Außenwandbereich eingesetzt. Die patentierte RoofLoc® SCRAIL® Nagelschraube wird mit dem FASCO® RoofLoc® Installationsgerät pneumatisch eingeschossen und kann für Reparaturarbeiten gänzlich ausgedreht werden.

Das Gewinde der RoofLoc® SCRAIL® sorgt für ausgezeichnete Haltekraft von 2 500 Newton und mehr. Die allgemeine Bauartgenehmigung regelt und bestätigt eine Anwendung im statischen Holzbau.

Feuchte- und Korrosionsschutz
Die UV-resistente EPDM-Dichtungsscheibe schützt das darunterliegende Holz vor eindringender Feuchtigkeit und kann im Temperaturbereich von -40 °C bis +120 °C verwendet werden. Dies bestätigt auch die Dichtheitsprüfung, durchgeführt von der Versuchsanstalt für Holz- und Trockenbau, kurz VHT, nachzulesen im Prüfbericht PB-833_5-16-Beck-170329.

Für unterschiedliche Ansprüche ist die RoofLoc® SCRAIL® in rostfreiem Stahl (A2), in Standardstahl mit BECK FasCoat® Beschichtung und in verschiedenen Farbausführungen erhältlich.

Bauordnungsrecht Novelle
Die allgemeine Bauartgenehmigung ersetzt seit Juli 2017 die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (abZ) für Bauarten. Sie wird vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) ausgestellt. In dieser neuen Art der Zulassung wird die Planung, Bemessung und Ausführung von Bauarten geregelt.