Herstellung textiler & waschbarer Schutzmasken

Österreich für Österreich

Herstellung textiler & waschbarer Schutzmasken © Elastica Matratzen
Herstellung textiler & waschbarer Schutzmasken © Elastica Matratzen

21.04.2020

Elastica ist einer der führenden Hersteller von Matratzen und Schlafsystemen mit Sitz in Kuchl bei Salzburg. Mit einer Jahreskapazität von bis zu 120.000 Matratzen pro Jahr ist das Unternehmen mit 80 Mitarbeitern ein starker Partner von Handel, Pflegeheimen, und Hotellerie in Österreich und die angrenzenden Länder.

Da auch Elastica unmittelbar massiv von den Schließungen des Handels betroffen ist, müssen Maßnahmen gesetzt werden um diese herausfordernde Krise so gut wie möglich zu bestehen. Der Geschäftsalltag hat sich komplett verändert. Für viele Unternehmen ist dies eine sehr schwierige Situation.

Als Industriebetrieb mit über 100%ige Wertschöpfung aus Österreich hat sich das Unternehmen entschlossen, freigewordene Kapazitäten in unserer modernen Näherei zu nützen um textile Schutzmasken zu fertigen und mit dieser Maßnahme einen kleinen Beitrag zur Bewältigung dieser Krise beizutragen.

Der Fokus liegt im speziellen auf Tragekomfort und Hautfreundlichkeit und nachhaltige Wiederverwendbarkeit. Somit ist die Hygiene-Schutz-Maske kein Einmalprodukt und Wegwerf-artikel sondern kann im Sinne der Nachhaltigkeit bei 60°C hygienisch rein gewaschen werden. Verwendet wird ein 3-Schicht Aufbau. An der Haut aufliegend befindet sich ein 100% hautsympathisches TENCEL-Gewebe, als Füllung und Filterung eine 100 g/m² Klimafaser. Zur Förderung eines angenehmen Tragekomforts und Vermeidung von Feuchtigkeitsstau in der Maske und an der Außenseite werden atmungsaktive Stoffe verwendet - mit abweisender Wirkung und einem optisch wertigeren Erscheinungsbild als bei handelsüblichen Schutz-masken.

Der Schutz sollte keine Abstriche in punkto Tragekomfort und Nutzung im Arbeits-Alltag bedeuten. Textile und waschbare Schutzmasken sind, neben den bereits bekannten und wichtigen Hygieneschutzmaßnahmen, eine weitere Möglichkeit die aktive Verbreitung des Corona Virus zu verlangsamen. Im asiatischen Raum gehören solche Masken bereits zum Straßenbild und zur Grundausstattung und das nicht ohne Grund.

In den Medien wird die Wirkungsweise von Experten kontrovers diskutiert. Textile Schutz-masken sind natürlich keine Garantie zum Schutz  vor einer Ansteckung, sie können jedoch einen wertvollen Beitrag leisten, um die aktive Verbreitung zu verlangsamen. Das beste Mittel ist und bleibt noch immer die strikte Einhaltung der empfohlenen Hygienemaßnahmen der Gesundheitsbehörden.

Die Produktionszeiten sind mengenabhängig, aktuell werden viele Anfragen gestellt und die Produktion ist bereits angelaufen. Gerne werden Anfragen seitens Elastica bearbeitet. Für  Rückfragen steht das Unternehmen jederzeit zur Verfügung.

Eine Bitte von Seiten der Geschäftsführung von Elastica an alle Endverbraucher. „Unterstützt den österreichischen Handel und die zu 100% in Österreich produzierenden Unternehmen nach dieser Krise. Sie schaffen Arbeitsplätze und zahlen auch im Land Steuern“.

Österreicher für Österreich !
www.elastica.at