Umsetzungsprojekt: Einfach mal schleifen lassen – bringen Sie Ihr Werkstück

Veranstalter
Digital Innovation Hub

Veranstaltungsort
In der Johannes Kepler Universität Linz und bei Accel GmbH, GER4TECH Metall- und Mechatronik Center

Veranstaltungsdatum
27.01.2022 - 28.01.2022
09:00 - 16:00

Wollten Sie immer schon erfahren, wie Roboter Ihre eintönigen, gefährlichen oder schmutzigen Tätigkeiten für Sie übernehmen können?
Roboter sind Wundermenschen, sie arbeiten 24h/7 Tage lang und führen ihre programmierte Aufgabe in der immer gleichen Qualität aus. 

Auch in der Holzbearbeitung gibt es unzählige Tätigkeiten, wo ein Roboter Ihnen Ihren Arbeitsalltag erleichtern kann. Gerade in den 4D-Jobs (dirty, dusty, dangerous und demanding) scheint der Einsatz von klassischen Industrierobotern perfekt. 

Im Rahmen dieses 2tägigen Workshops können Sie Roboter und wie diese Ihnen Mehrwert bieten, ausführlich kennen. Sie erfahren wie einfach es ist, einen kollaborativen Roboter (Cobot) zu programmieren und wie dieser in bestehende Strukturen eingegliedert werden kann und wie die starren Werkzeuge dank eines sensitiven EOAT (End Of Arm Tool am Roboter angeflanscht) mit dem hochwertigen Werkstoff Holz umgehen.

Bringen Sie Ihr Werkstück!

Doch all dies bleibt nicht nur Theorie. Um zu beweisen, wie einfach der Einsatz von Robotern tatsächlich von statten geht, können Sie direkt Ihr eigenes Werkstück mitbringen. Dieses wird dann im Rahmen des Workshops digital erfasst und vom Roboter bearbeitet – den Anforderungen des Produktes entsprechend geschliffen, gebürstet oder poliert. Zudem erleben Sie diese Maschinen bei Systemanwendern im Einsatz und erfahren, wie diese in deren Fertigung integriert wurden.

ZIELGRUPPE
Unternehmen aus bzw. mit der Fertigung von Fenstern, Sitzmöbel und Formteilen

ZIELE/ERGEBNISSE/LEARNING OUTCOMES
Einblicke in die Robotik
Lösung für 4d Jobs
Digitale Transformation
Qualifzierung: Vertiefung der Fachkenntnis zu Robotik und Hardware 4.0 Aufzeigen der Möglichkeiten von Robotik/Hardware in der Holzbearbeitung: 
Best-Practice-Beispiele, Anwendungsmöglichkeiten, Stand der Technik.
Senken der Hemmschwellen für die Technologie 
Attraktivierung von holzverarbeitenden Betrieben 

Am 27.01. treffen wir uns in der Johannes Kepler Universität, FerRobotics, Altenbergerstraße 69, Science Park 4 / 5. Stock, A-4040 Linz am nächsten Tag 
im Accel GmbH, GER4TECH Metall- und Mechatronik Center, Gewerbepark Mitte 5, A-4846 Redlham.

 

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

 Foto:canva

 

Anmeldeschluss

23.01.2022